Sanierung Wohnhaus Ludwigstrasse, Bayreuth

Mit der Planung und Objektbetreuung zum Wieder-aufbau nach dem Brand vom 15. Nov. 1999 des aus dem Jahre 1734 stammende Gebäude wurde das Architekturbüro Horstmann, Bayreuth, betraut.

In enger Zusammenarbeit mit der Bauverwaltung in Zwickau, dem Hochbauamt der Stadt Bayreuth und dem Landesamt für Denkmalpflege in Bamberg, sowie in Zusammenarbeit mit dem In-genieurbüro Karl Strömsdörfer (Tragwerksplanung) und dem Ingenieurbüro Lenk (haustechnische Projektierung), wurde in kürzester Zeit unter schwierigen Rahmenbedingungen (Baustellen-andienung, Winterfestmachung, Beibehaltung des laufenden Betriebs) das Gebäude in seinem historischen Erscheinungsbild wieder errichtet.

Trotz der detailgetreuen Wiederherstellung der Außenfassade und des komplizierten Dachstuhls, wurden im Innenbereich neue, moderne Verwaltungs- und Sozialräume geschaffen, die den Erfordernissen der Kunden und der Belegschaft Rechnung tragen.

Die Brandsanierung, die sich vom 1. Obergeschoss bis ins Dachgeschoss erstreckte, umfasst ca. 300 qm Nutzfläche mit einem umbauten Raum von insgesamt 1.300 qbm .

Für das Architekturbüro Horstmann, die Sonderingenieure und Fachbehörden stellte das Kleinod in der Mitte des Marktplatzes eine besondere Herausforderung und eine reizvolle Aufgabe dar, der sie sich mit viel Engagement und Liebe zum Detail stellten.

Bereits am 10.05.2000 konnte das Richtfest gefeiert und Ende Dezember 2000 das Gebäude dem Bauherrn übergeben werden.

Bauherr

Schmidt Bank Bayreuth / Hof

Fertigstellung

19972000

Kosten

7.0 Mio. DM  1.2 Mio. DM

Bruttogrundfläche

300 m²

Bruttorauminhalt

1.250 m³

Leistungsumfang

1 - 9

 

HORSTMANN + PARTNER Part GmbB

INFO VERBERGEN / ZEIGEN
Architekten / Stadtplaner / Ber. Ingenieur
Badstr.13
95444 Bayreuth
TEL: +49 921 75767 - 0
FAX: +49 921 75767 - 50